MP-Wahl in Thüringen

Beiträge 221 - 230 von 231
  • (Nicht-) Kooperation als opportunes Handeln

    SeppH, 27.05.2020 22:21, Antwort auf #220

    Man ersetze FDP durch Linke und lande bei...

    https://www.nordkurier.de/brandenburg/linke-und-afd-kooperieren-in-brandenburg-2 739509405.html

    Genauso würde es vermutlich jede andere Partei machen, wenn die Presse gerade einmal nicht hinschaut. Umgekehrt würde sich auch jede andere Partei von der AfD distanzieren, wenn die Presse gerade hinschaut.

  • SPD und Grüne werden in Thüringen bald gekickt

    SeppH, 01.08.2020 14:58, Antwort auf #221

    Und Ramelow wird nach der nächsten Wahl mit der CDU regieren. Wetten?

    https://www.rnd.de/politik/rot-rot-grun-in-thuringen-die-liebe-ist-erkaltet-5EVQ CG7E5VFTBB7KZKNEAYLVGY.html

    Ob das dann besser ist, wird sich zeigen. Starke Linke sind so oder so ein Problem, da sind mir starke Grüne in der Regel lieber.

  • RE: SPD und Grüne werden in Thüringen sicher nicht gekickt

    sorros, 01.08.2020 20:35, Antwort auf #222

    Ramelow würde natürlich herzlich gerne mit der CDU regieren.
    Aber im Frühjahr vor der Bundestagswahl wird die CDU das auf gar keinen Fall machen. Sie wird auch nicht mit der AfD kokettieren.
    Der nächste Lockerungsversuch kommt sicher, aber erst nach der BuTaWahl.

  • RE: SPD und Grüne werden in Thüringen sicher nicht gekickt

    SeppH, 01.08.2020 23:04, Antwort auf #223

    Es könnte sein, dass rot oder grün nicht mehr wollen und es dann keine andere Machtoption gibt. Generell dürfte Ramelow R2G lieber sein als dunkelrot-schwarz, daher überrascht es mich etwas, dass er anscheinend derzeit wenig Rücksicht nimmt auf seine kleinen Koalitionspartner. Das hatte sich ja schon beim Koalitionsvertrag, der nicht gerade viele grüne Inhalte enthält, gezeigt.

  • RE: SPD und Grüne werden in Thüringen sicher nicht gekickt

    gruener (Luddit), 02.08.2020 00:29, Antwort auf #224

    man muss das geplänkel als vorwahlkampf verstehen.

    fragen wir uns einmal, welche wahlen auf landesebene noch vor der bundestgswahl 2021 anstehen...

    in der zeitlichen reihenfolge:

    • Rheinland-Pfalz
    • Baden-Württemberg
    • Thüringen
    • Sachsen-Anhalt

    bei drei der genannten ltw's wiesen die grünen bei der letzten wahl ein ergebnis zwischen 5,2 % und 5,3 % aus. In bawü ist aus meiner sicht zur zeit völlig offen, wer stärkste partei wird - grüne oder cdu.

    es ist daher nicht aus der luft gegriffen, ein schreckensszenario zu definieren, mit dem die grünen dann in den bundestagswahlkampf ziehen müssten:

    • mp in bawü verloren
    • bei 2 von 3 landtagswahlen - die 2 letzten vor der btw - aus dem landtag geflogen
    • fff formiert sich als partei
    • das volk sorgt sich weiterhin um die eigene existenz, flüchtlinge und corona ... das klima spielt kaum eine rolle

    mit der womöglich bitteren konsequenz:

    • die rangordnung im reichstag bleibt erhalten und die grünen bilden erneut die kleinste fraktion.
  • RE: SPD und Grüne werden in Thüringen sicher nicht gekickt

    sorros, 02.08.2020 00:43, Antwort auf #225

    man muss das geplänkel als vorwahlkampf verstehen.

    fragen wir uns einmal, welche wahlen auf landesebene noch vor der bundestgswahl 2021 anstehen...

    in der zeitlichen reihenfolge:

    • Rheinland-Pfalz
    • Baden-Württemberg
    • Thüringen
    • Sachsen-Anhalt

    bei drei der genannten ltw's wiesen die grünen bei der letzten wahl ein ergebnis zwischen 5,2 % und 5,3 % aus. In bawü ist aus meiner sicht zur zeit völlig offen, wer stärkste partei wird - grüne oder cdu.

    es ist daher nicht aus der luft gegriffen, ein schreckensszenario zu definieren, mit dem die grünen dann in den bundestagswahlkampf ziehen müssten:

    • mp in bawü verloren
    • bei 2 von 3 landtagswahlen - die 2 letzten vor der btw - aus dem landtag geflogen
    • fff formiert sich als partei
    • das volk sorgt sich weiterhin um die eigene existenz, flüchtlinge und corona ... das klima spielt kaum eine rolle

    mit der womöglich bitteren konsequenz:

    • die rangordnung im reichstag bleibt erhalten und die grünen bilden erneut die kleinste fraktion.

    Ha, ha, ha! Echt Du solltest entweder als Comedian auftreten oder Dich in die "Geschlossene" einweisen lassen.

  • RE: SPD und Grüne werden in Thüringen sicher nicht gekickt

    gruener (Luddit), 02.08.2020 00:49, Antwort auf #226

    man muss das geplänkel als vorwahlkampf verstehen.

    fragen wir uns einmal, welche wahlen auf landesebene noch vor der bundestgswahl 2021 anstehen...

    in der zeitlichen reihenfolge:

    • Rheinland-Pfalz
    • Baden-Württemberg
    • Thüringen
    • Sachsen-Anhalt

    bei drei der genannten ltw's wiesen die grünen bei der letzten wahl ein ergebnis zwischen 5,2 % und 5,3 % aus. In bawü ist aus meiner sicht zur zeit völlig offen, wer stärkste partei wird - grüne oder cdu.

    es ist daher nicht aus der luft gegriffen, ein schreckensszenario zu definieren, mit dem die grünen dann in den bundestagswahlkampf ziehen müssten:

    • mp in bawü verloren
    • bei 2 von 3 landtagswahlen - die 2 letzten vor der btw - aus dem landtag geflogen
    • fff formiert sich als partei
    • das volk sorgt sich weiterhin um die eigene existenz, flüchtlinge und corona ... das klima spielt kaum eine rolle

    mit der womöglich bitteren konsequenz:

    • die rangordnung im reichstag bleibt erhalten und die grünen bilden erneut die kleinste fraktion.

    Ha, ha, ha! Echt Du solltest entweder als Comedian auftreten oder Dich in die "Geschlossene" einweisen lassen.

    das werte ich mal als offenkundige betriebsblindheit.

    ich sage nicht, dass das geschriebene genauso eintreten wird, sehr wohl gebe ich aber zu bedenken, dass ein solches szenario nicht undenkbar ist.

    daneben fällt mir auf, dass deine sermone sich mehr und mehr den untergrifflichkeiten von eckhart annähern. das scheint offenbar der neue grüne diskussionsstil - parteiintern von ganz rechts bis ganz links - zu sein: den gegner auf teufel komm raus herabzuwürdigen. na höffentlich findet dergleichen bei der afd kein widerhall.

  • RE: SPD und Grüne werden in Thüringen sicher nicht gekickt

    sorros, 02.08.2020 01:17, Antwort auf #227

    daneben fällt mir auf, dass deine sermone sich mehr und mehr den untergrifflichkeiten von eckhart annähern. das scheint offenbar der neue grüne diskussionsstil - parteiintern von ganz rechts bis ganz links - zu sein: den gegner auf teufel komm raus herabzuwürdigen. na höffentlich findet dergleichen bei der afd kein widerhall.

    Nö, bei uns wird zunehmend nur noch mit infantiler Liebenswürdigkeit diskutiert.
    Ich bin da eine öfter deswegen angegriffene Ausnahme.
    Aber ich will Dich auch nicht herabwürdigen und empfinde Dich auch nicht als Gegner. Mir geht nur Dein pathologisches Verhalten bei einer zunehmenden Anzahl von Themen auf den Geist.
    Mal eine gut gezielte treffende Polemik ist das eine. das weiß ich sehr zu schätzen.
    Wenn aber jemand seine Tinte so gar nicht halten kann, ist das ermüdend und nervend.

  • RE: SPD und Grüne werden in Thüringen sicher nicht gekickt

    gruener (Luddit), 02.08.2020 02:42, Antwort auf #228

    Wenn aber jemand seine Tinte so gar nicht halten kann, ist das ermüdend und nervend.

    sofern meine einschätzung zutrifft und habeck der spitzen- und ggf. auch kanzlerkandidat der grünen für 2021 wird, dann wirst du im nächsten jahr hier einiges aushalten müssen.

    mein "giftschrank" ist jedenfalls prall gefüllt.

  • RE: SPD und Grüne werden in Thüringen sicher nicht gekickt

    sorros, 02.08.2020 03:10, Antwort auf #229

    Wenn aber jemand seine Tinte so gar nicht halten kann, ist das ermüdend und nervend.

    sofern meine einschätzung zutrifft und habeck der spitzen- und ggf. auch kanzlerkandidat der grünen für 2021 wird, dann wirst du im nächsten jahr hier einiges aushalten müssen.

    mein "giftschrank" ist jedenfalls prall gefüllt.

    Wenn das Material wirklich aus dem Giftschrank kommt und nicht nur so eine Melange aus Abneigung, Vergangenheitsbewältigung und schlechter Laune ist, bin ich sehr neugierig.

Beiträge 221 - 230 von 231
(Kommunale) Wahlen auf Wahlfieber:

Eine Wahlbörse für Deine Stadt oder Deinen Wahlkreis.

Ab 150,- Euro!

» Mehr erfahren
28.398 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2014

  • Frühjahr:
  • Europawahl in der EU
  • Kommunalwahlen in diversen deutschen Bundesländern
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Landtagswahl in Vorarlberg
  • Landtagswahl in Sachsen
  • Landtagswahl in Brandenburg
  • Landtagswahl in Thüringen
  • -
  • Parlamentswahl in Schweden
  • Parlamentswahl in Lettland
  • -
  • Midterm Elections in USA
  • Unabhängigkeitsreferendum in Großbritannien

Sonstiges

  • Fußball-WM in Brasilien
  • 24 - Season 9: Live Another Day

In Vorbereitung für 2014

  • folgt...

Wie funktioniert das?

So tragen Sie mit Ihrem Wissen zur Prognose bei - Mehr im Infocenter

Fehler gefunden?
Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.ch