EU-Wahl Österreich 2024: Grüne Spitzenkandidatin rücktrittsreif?

Beiträge 31 - 38 von 38
  • Antwort - Selbstentlarvung

    Kritischer Analyst (!), 09.06.2024 10:48, Antwort auf #28
    #31

    Die letzte Prognose für Österreich

    https://www.oe24.at/oesterreich/politik/parteien/letzte-eu-wahl-umfrage-oesterre ich-vor-polit-beben/596914359

    Ich habe noch deutlich im Ohr wie du die NEOS hundertprozentig als einstellig gesehen hast wg. eines angeblich so grossen Skandals und jetzt propagiert du plötzlich Umfrage mit Ihnen bei bis zu 15.

    Frage: Kann es sein, dass deine kürzliche Propaganda also mal wieder wie so oft erwiesenermaß vollkommener Schwachsinn war?

    was hat das (zudem kommentarlose) einstellen einer umfrage mit der eigenen einschätzung zum wahlausgang gemein?

    diese frage darfst du mir genre einmal - rein sachlich - beantworten.

    ich gebe mich auch mit einer knappen antwort a la "Nix!" zufrieden.

    Er hat sich doch bereits selbst entlarvt, da brauche ich gar nichts mehr schreiben. Genau das kommentarlose "vor den Latz knallen" ist ja das Problem. Wenn ich etwas kommentarlos propagiere, dann gehe ich davon aus, dass ich damit einer Meinung bin. Ansonsten würde ich ja eine Abweichung davon erläutern. So aber jetzt nochmal die Entlarvung per Excellence innerhalb weniger Tage vom Propagandisten:

    Die Neos werden bei der EU-Wahl  nach diesem Eklat nach meiner Einschätzung  nicht mehr über 10% kommen.

    https://www.krone.at/3388210

    Vs.

    In diesem Artikel liegen Neos und Grüne "Kopf an Kopf".

    "Die NEOS knacken offenbar mit Spitzenkandidat Helmut Brandstätter erstmals die Zehn-Prozent-Marke. Laut Umfragen liegen sie Kopf an Kopf mit den Grünen zwischen zehn und zwölf Prozent."

    https://www.krone.at/340646

    NEOS 11,5

    Q.e.d.

  • RE: Antwort - Selbstentlarvung

    SeppH (!), 09.06.2024 18:15, Antwort auf #31
    #32

    Ganz ehrlich, KA: Wenn sich einer selbstentlarvt hat, dann du. Prognosen von 11% für die AfD und wochenlanges Feuern im Forum, wie schlecht die AfD abschneiden würde? 16,5% sprechen hier eine andere Sprache.

  • Selbstentlarvung ... hast recht - ist aber der falsche Platz

    ronnieos, 09.06.2024 18:52, Antwort auf #32
    #33

    Ganz ehrlich, KA: Wenn sich einer selbstentlarvt hat, dann du. Prognosen von 11% für die AfD und wochenlanges Feuern im Forum, wie schlecht die AfD abschneiden würde? 16,5% sprechen hier eine andere Sprache.

    Deine Bemerkung gehört eigentlich im ein anderen Bereich - hier spricht man "Österreich..."

    Trotzdem:

    Dann vergleiche wie Häuptling "Gespaltene Zunge" getippt hat.

    https://www.wahlfieber.de/de_du/forum/Bundestagswahl/7946/#posting7

  • Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt

    Kritischer Analyst (!), 09.06.2024 23:40, Antwort auf #32
    #34

    Ganz ehrlich, KA: Wenn sich einer selbstentlarvt hat, dann du. Prognosen von 11% für die AfD und wochenlanges Feuern im Forum, wie schlecht die AfD abschneiden würde? 16,5% sprechen hier eine andere Sprache.

    Tja was soll man dazu sagen. Zwei Selbstverliebte wollen den Dicken Willi markieren und schiessen sich selbst böse ins eigene Knie. Bevor auch nur ansatzweise ein einigermaßen belastbares Wahlergebnis vorliegt, posaunen sie hier gross rum. Und es kommt wie es kommen musste ..

    Da wir hier im Österreich Thread sind (da wollte jemand wohl unbedingt gegen mich agitieren und hat selbst das vergessen):

    Wir alle, ganz wahlfieber, haben uns kräftig blamiert. FPÖ und ÖVP praktisch gleichauf, niemand hätte das erwartet. Und Propagandist Laie hat den Vogel abgeschossen, indem er die FPÖ bei fast 30 und die ÖVP bei fast 20 gesehen hat. Und ja, auch ich habe es völlig falsch eingeschätzt. Zahlreiche mutmassliche NEOS Wähler haben doch tatsächlich den korrupten Haufen gewählt, ebenso einige potenzielle FPÖler. Das bedeutet jetzt unverhofften Rückenwind für Nehammer. Auch die Grünen unter Schilling haben erstaunlich gut abgeschnitten.

    Zuletzt ein Satz zu ronnieos. Die Dreistheit andere zu kritisieren, während er selbst feige gekniffen hat, besitzt wohl nur er. Es gilt für alle der Satz:

    "Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen!"

    Btw: Im Vergleich zu dem wie Propandist Laie bei FPÖ und ÖVP danebengehauen hat, sind meine weniger als 2 Prozentpunkte Abweichung bei der AFD lächerlich gering.

  • RE: Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt

    W.I.Uljanow, 10.06.2024 00:09, Antwort auf #34
    #35

    Nicht übersehen sollte man, dass die KPÖ das beste Ergebnis bei einer bundesweiten Wahl seit 1962 erreicht hat. Da kann man schon mit gewissen Hoffnungen auf die NRW im September blicken... ;.)

  • RE: Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt

    SeppH (!), 10.06.2024 00:44, Antwort auf #35
    #36

    Nicht übersehen sollte man, dass die KPÖ das beste Ergebnis bei einer bundesweiten Wahl seit 1962 erreicht hat. Da kann man schon mit gewissen Hoffnungen auf die NRW im September blicken... ;.)

    Immerhin habt ihr in Österreich explizite Kommunisten. In Deutschland gibt es diese auch (bis hinein in die CDU), aber sie trauen sich nicht, dazu zu stehen. Mir ist klare Kante lieber als Wählertäuschung.

    Bei der Anzahl der Sitze der KPÖ steht allerdings nach wie vor eine Null vor und hinter dem Komma...

  • RE: Propagandist Laie nicht auf den Leim gehen!

    Laie, 10.06.2024 14:00, Antwort auf #13
    #37

    Die Neos werden bei der EU-Wahl  nach diesem Eklat nach meiner Einschätzung  nicht mehr über 10% kommen.

    https://www.krone.at/3388210

    Propagandist Laie verscucht mal wieder mit völlig absurden Schlagzeilen Stimmung zu machen.

    Die NEOS werden natürlich über 10% kommen. Warum?

    Dienen als Auffangbecken für die Massenabwanderungen von den Greana wegen der Schilling.

    Ebenso als Auffangbecken für enttäuschte ÖVP Wähler, die sich mit Grauen abwenden angesichts der Performance der Regierung und Typen wie Hangar, Stocker, Sobotka.

    Außerdem darf man nicht vergessen, dass NEOS/Grün affine Wähler besonders motiviert sind bei der Europawahl, im Gegensatz zum Beispiel zu rechten Wählern.

    Das alles zahlt weit mehr ein als der Spitznekandidat Opa Brandstätter, der natürlich einer der größsten Pfosten Österreichs ist und in den Duellen seine Arroganz und Letzklassigkeit zur Schau gestellt hat.

    Da lag ich ja mit meiner ursprünglichen Prognose für die Neos wirklich sehr gut.

    In Österreich sollte man sich nicht zu sehr auf die Prognosen (12-15) der Institute verlassen. Sehr oft gibt es da doch größere  Abweichungen gegenüber dem Ergebnis vom Wahltag. Leider habe ich mich da auch noch etwas mit meiner letzten Wahlprognose am Wahltag (11,5) verleiten lassen.

  • RE: Propagandist Laie nicht auf den Leim gehen!

    Kritischer Analyst (!), 10.06.2024 21:03, Antwort auf #37
    #38

    Die Neos werden bei der EU-Wahl  nach diesem Eklat nach meiner Einschätzung  nicht mehr über 10% kommen.

    https://www.krone.at/3388210

    Propagandist Laie verscucht mal wieder mit völlig absurden Schlagzeilen Stimmung zu machen.

    Die NEOS werden natürlich über 10% kommen. Warum?

    Dienen als Auffangbecken für die Massenabwanderungen von den Greana wegen der Schilling.

    Ebenso als Auffangbecken für enttäuschte ÖVP Wähler, die sich mit Grauen abwenden angesichts der Performance der Regierung und Typen wie Hangar, Stocker, Sobotka.

    Außerdem darf man nicht vergessen, dass NEOS/Grün affine Wähler besonders motiviert sind bei der Europawahl, im Gegensatz zum Beispiel zu rechten Wählern.

    Das alles zahlt weit mehr ein als der Spitznekandidat Opa Brandstätter, der natürlich einer der größsten Pfosten Österreichs ist und in den Duellen seine Arroganz und Letzklassigkeit zur Schau gestellt hat.

    Da lag ich ja mit meiner ursprünglichen Prognose für die Neos wirklich sehr gut.

    Man, man, man, ist es wirklich so schwierig ein amtliches Wahlergebnis abzulesen? Fakt ist, meine Aussage war am Ende RICHTIG und die des Propagandisten FALSCH.

    NEOS sind zweistellig. Punkt.

    Laie hat also vor ein par Wochen eine falsche Aussage getätigt, und diese dann vor ein par Tagen noch falscher gemacht. Typisch Propagandist. Frei nach Herbert Wehner gesagt:

    Das war damals schon Quatsch und das ist jetzt noch quätscher!

Beiträge 31 - 38 von 38
(Kommunale) Wahlen auf Wahlfieber:

Eine Wahlbörse für Deine Stadt oder Deinen Wahlkreis.

Ab 150,- Euro!

» Mehr erfahren
30.615 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2014

  • Frühjahr:
  • Europawahl in der EU
  • Kommunalwahlen in diversen deutschen Bundesländern
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Landtagswahl in Vorarlberg
  • Landtagswahl in Sachsen
  • Landtagswahl in Brandenburg
  • Landtagswahl in Thüringen
  • -
  • Parlamentswahl in Schweden
  • Parlamentswahl in Lettland
  • -
  • Midterm Elections in USA
  • Unabhängigkeitsreferendum in Großbritannien

Sonstiges

  • Fußball-WM in Brasilien
  • 24 - Season 9: Live Another Day

In Vorbereitung für 2014

  • folgt...

Wie funktioniert das?

So tragen Sie mit Ihrem Wissen zur Prognose bei - Mehr im Infocenter

Fehler gefunden?
Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.ch